Zum Inhalt springen

Wallfahrt nach Marienstatt am 06.06.2024

Es machte sich eine kleine Gruppe Dierdorfer um 4:00 Uhr früh zusammen mit einer Soldatengruppe auf den 22 km langen Pilgerweg zum Kloster Marienstatt.
Wallfahrt nach Marienstatt
Datum:
6. Juni 2024
Von:
Walburga Rudolph

Militärbischof Overbeck, Essen, beim Pilgertag in Marienstatt

Unter engagierter Leitung von Militärseelsorger Michael Bendel, Standort Mayen, machte sich am Donnerstag nach Fronleichnam eine kleine Gruppe Dierdorfer um 4:00 Uhr früh zusammen mit einer Soldatengruppe auf den 22 km langen Pilgerweg zum Kloster Marienstatt. In Höchstenbach stieß eine größere Gruppe Dierdorfer und Großmaischeider Gläubige zu den Pilgern, zahlreiche weitere Soldaten aus Mayen und Koblenz ließen die Gruppe nochmals anwachsen. In Müschenbach warteten bereits die Buspilger auf die Dierdorfer Gruppe. Singend und betend zogen rund 60 Gläubige aus unserer Pfarrei dem blumen-geschmückten Pfarrkreuz und der St. Clemensfahne folgend in die Abteikirche ein.

Das sich anschließende Pontifikalamt hielt vor zahlreichen Pilgergruppen aus Rheinland-Pfalz und Hessen als Hauptzelebrant der Bischof von Essen, Dr. Franz-Josef Overbeck. In seiner Predigt appellierte er an den Frieden mit uns selbst, mit unseren Mitmenschen und vor allem mit Gott.

Pater Benedikt Michels, Administrator der Abtei Marienstatt, freute sich über viele bekannte, aber auch neue Gesichter.

Die Andacht am Nachmittag wurde von einer Abordnung des Heeresmusikkorps Kassel begleitet.

In ihrem Glauben gestärkt für den Alltag machten sich die zahlreichen Pilger auf den anschließenden Heimweg. In ihrem Herzen bewegte sie die Aussage von Bischof Overbeck: „Eine Wallfahrt ist eine schöne Erfahrung in der Beziehung zu Gott und eine Friedenserfahrung.“ Mögen sich im kommenden Jahr viele weitere junge und alte Dierdorfer Gläubige auf den Weg nach Marienstatt machen.

Walburga Rudolph