Zum Inhalt springen

Mit lieben Grüßen

zwischenzeitlich haben Sie sicherlich schon erfahren, ...
Person, die auf der Straße geht
Datum:
20. Apr. 2024
Von:
Veronika Ospelt

Liebe Besucherin, lieber Besucher,

zwischenzeitlich haben Sie sicherlich schon erfahren, dass ich am 09. April 2024 unserem Bischof Dr. Stephan Ackermann meinen Rücktritt vom Amt des Pfarrers sowie von allen priesterlichen Diensten erklärt habe. Diese Tatsache wird vielleicht Enttäuschung und Unverständnis in Ihnen hervorrufen. Ich bedauere das und versichere Ihnen, dass das nicht meine Absicht ist. Nach längerer Zeit der Reflektion und der Meditation im Gebet, nach langen schlaflosen Nächten, bin ich zu diesem Entschluss gekommen.

Als ich vor knapp drei Jahren nach St. Clemens gekommen bin, war es mein freier Entschluss und Wunsch, hier vor Ort als Pfarrer zu wirken und mich mit meinen Stärken und Schwächen zum Wohle der Kirchengemeinde einzubringen. Jedoch musste ich mir in den vergangenen Monaten eingestehen, dass das nicht meine Berufung ist und ich mich in Zukunft im „System“ Kirche nicht in der Rolle des Priesters und Pfarrers sehe, und ich diese Rolle nach außen hin nicht länger glaubwürdig und loyal ausführen kann. Ich werde Mitglied der römisch-katholischen Kirche bleiben und mich in Zukunft auf anderer Ebene engagieren. Es ist keine Plattitüde, wenn ich schreibe, dass ich an unserer Kirche und mit unserer Kirche in der gegenwärtigen Zeit leide.

Ich darf mich an dieser Stelle für all die herzlichen, ehrlichen und guten Begegnungen und Momente während meiner Zeit in Dierdorf bedanken. Sie sind es, die mich immer wieder gerne an die Zeit in St. Clemens zurückdenken lassen. Kontakte und Verbindungen, die von gegenseitiger Aufrichtigkeit und Empathie geprägt sind, werden nicht abbrechen.

Ein weiterer ausdrücklicher Dank gilt allen Ehrenamtlichen für die gute und konstruktive Zusammenarbeit in den vergangenen Jahren! Ein besonderer Dank gilt an dieser Stelle auch dem Pastoralteam, dass mich in den vergangenen Wochen begleitet und unterstützt hat. Das ist keine Selbstverständlichkeit!

Stellen wir uns und unsere Zukunft gemeinsam unter den Segen des Auferstandenen, dessen Verheißung gerade in diesen Tagen gilt: Fürchtet euch nicht!

 

Mit lieben Grüßen,

Marcel Rieck